LIMS.DE
Das Portal für Laborinformations- und Management-Systeme

 


 Meldungen

Mai 2017

Der LIMS Anbieter dialog EDV Systementwicklung GmbH mit Standort in Hannover stellt auf der Labor-Industriemesse LABVOLUTION seine neue Standardlösung diaLIMS.grün vor, die speziell auf Labors im Bereich der Wasser- und Umweltanalytik ausgerichtet ist. Die konfigrierbare Software unterstützt nicht nur das Daten- und Probenmanagement, sondern deckt auch Themen wie Angebots- und Rechnungsstellung ab.



Juni 2016

Die Quality Systems International GmbH mit Standort in Rödermark, stellt mit WinLIMS 9 eine neue Version ihres Labor-Informations-Management-Systems vor. Der aktuellen Produktrelease wurde mit einer modernen, ergonomischen Bedienoberfläche ausgestattet und bietet diverse Verbesserungen wie Tablet- und Smartphone-Module, erweiterte Verfügbarkeit der Dokumentenmanagementfunktionalität oder auch überarbeitete Funktionen zur Lager- und Chemikalienveraltung mit Gefahrstoffkennzeichnung.



Februar 2016

Der global ausgerichtete Labor-IT Anbieter LabVantage Solutions hat die neue Releaseversion des LIMS-Produkts LabVantage 8 angekündigt. Die konfigurierbare, Web-basierte Softwarelösung umfasst neben einem neuen Benutzer-Interface auch Erweiterungen wie eine Planungsfunktionen mit Kalender- und Zeitzonenunterstützung, eine neue Rezepturverwaltung sowie Verbesserungen des Biobanking Moduls.



Januar 2015

Mit der neuen Version SIMATIC IT Unilab 7 des Labor-Informations- und Management-Systems bietet Siemens eine weitgehend neugestaltete, konfigurierbare Softwarelösung für den Einsatz in Qualitätskontrolle-, Service- und F&E-Labors. Die Bedienung erfolgt über eine web-basierte Benutzeroberfläche mit einstellbarem Darstellungsumfang. Neben den gängigen Proben- und Datenmanagementfunktionen sind auch Schnittstellen zu Laborgeräten, ERP und MES-Systemen sowie Auswerungsfunktionen wie Trending, SQC und Dashboard-Darstellungen verfügbar.



September 2014

Die Pragmatis GmbH startet mit neuen und überarbeiteten LabApps in den Spätsommer: pragESERVICE (WWW-Laborkundenportal), pragPMV (Prüfmittelverwaltung), pragWORKLIST (Arbeitslisten), u.a. plattformunabhängige Apps für Desktop und Mobile. LabApps sind gekapselte LIMS-Komponenten, die sehr einfach zu bedienen sind. Die Apps können einzeln und autonom oder auch gemeinsam auf Basis einer LIMS-Datenbank betrieben werden.



März 2014

LabWare hat eine neue Version seiner Enterprise Labor Plattform angekündigt. Mit LabWare 7 wurde das bekannte LIMS Produkt LabWare LIMS funktional erweitert, wie auch mit einer neuen dynamischen Benutzeroberfläche ausgestattet. Das LIMS kann separat oder als integrierte Lösung in Verbindung mit LabWare ELN, einem elektronischen Laborjournal, betrieben werden.



Januar 2013

Pragmatis GmbH bietet ab sofort mit dem LIMS-Modul Calcitsättigung eine Softwarekomponente an, die Änderungen der DIN 38404-C10  (Calcitsättigung) berücksichtigt. Dabei wird das neue Rechenverfahren unter Einbeziehung von Phosphorverbindungen unterstützt. Die Komponente ist entweder als ergänzendes LIMS-Modul oder als eigenständige Applikation einsetzbar. Weitere Informationen sind beim Hersteller verfügbar.



Oktober 2012

AAC Infotray AG erweitert seine LIMS-Produkte mit einer Offline-Datenerfassung. Mit den Limsophy Browserformularen wird die papierbasierte Datenerfassung durch elektronische Formulare abgelöst, die auch dann funktionieren, wenn keine Internet- oder Netzwerkverbindung besteht. Die Formulare werden automatisiert erstellt und über einen handelsüblichen Browser ausgefüllt.



Januar 2012

Triestram & Partner GmbH hat seine Standard-Software lisa.lims für Version 10 von Oracle Forms und Oracle Reports auf Open Source Java Technologien (Eclipse RCP/RAP und BIRT) umgestellt. Das mit neuer Benutzer-Oberfläche verfügbare System lisa.lims 10 wurde nach 16 Monaten Projektlaufzeit im Januar 2012 beim ersten großen Neukunden, dem Landesamt für Landwirtschaft Lebensmittelsicherheit und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern, in Betrieb genommen und unterstützt seither den Laborbetrieb.



August 2011

HM-Software, ein spezialisierter LIMS-Anbieter mit Sitz in Celle, bietet mit I-Monitoring eine Lösung zum Austausch von Labordaten zwischen Laboratorien, Produzenten und Handel. Mit der TUI InfoTec konnte HM-Software jetzt einen leistungsfähigen Betreiber und Hoster für das Internetportal I-Monitoring gewinnen, über das die Kunden ihre Laboranalysedaten in die jeweilige Qualitätsdatenbank übertragen.



Januar 2011

Bytewize AB, ein schwedisches Systemhaus, hat seine neue Produktversion O3LimsXpress vorgestellt. O3LimsXpress wird insbesondere für kleine Labors angeboten und ist als “cloud service” ausgelegt, so dass keine eigene Hardware nötig ist. Beim Systembetrieb des LIMS fallen lediglich Nutzungskosten an, die u.a. abhängig vom Probenaufkommen sind.



März 2010

LabWare, Inc. stellt als neues Produkt eine Electronic Laboratory Notebook Lösung vor, welche das bewährte Labor-Informations- und Management-System (LIMS) des Unternehmens ergänzt. LabWare ELNTM ist eine Experiment- und Workflow-orientierte Applikation, welche es dem Wissenschaftler erlaubt, relevante Untersuchungsdaten, Analysenergebnisse, Spektren und chemische Strukturen elektronisch abzulegen. Das ELN ist dabei eng mit dem LabWare LIMS verzahnt.



Februar 2010

AAC Infotray bietet mit RALIMS eine Softwarelösung an, die LIMS und ELN- Eigenschaften kombiniert. Das Research and Laboratory Information Management System (RALIMS) erlaubt die Speicherung strukturierter Analytikdaten, wie auch unstrukturierter Daten wie sie in F&E-Bereichen anfallen. Das Produkt basiert auf der bewährten Limsophy-Plattform des LIMS-Herstellers.



Juli 2009

Thermo Fisher Scientific, bietet in seinem Nautilus LIMS eine speziell realisierte Funktionalität an, um die spezifischen Anforderungen von Biobanken abzudecken. Thermo Scientific Nautilus LIMS für Biobanking und BioSpecimen Management hilft, Lagerorte und die Wege von biologischem Probenmaterial zu verwalten, online Abfragen zu unterstützen sowie Patienten-Demografien vorzuhalten.



Januar 2009

LabWare Inc. hat für sein LIMS Produkt 'LabWare LIMS 6.0' die Zertifizierung “Powered By SAP NetWeaver®” erhalten. Damit bestätigt die SAP AG die Integrationsfähigkeit des LabWare LIMS in die ERP-Applikation des Unternehmens, wobei die SAP NetWeaver Technologie auf Basis der Enterprise Services Oriented Architecture (ESOA) zum Einsatz kommt.  



März 2008

STARLIMS Technologies Ltd., Anbieter des gleichnamigen LIMS, gibt die Einführung eines SDMS-Moduls (Scientific Data Management System) in das web-basierte LIMS des Unternehmens bekannt. Der integierte Modul soll als Plattform zur Verwaltung unterschiedlichster wissenschaftlicher Informationen und Labor-Daten dienen und so Dokumente wie auch Daten in einem System konsolidieren.



September 2007

Limsophy hat eine neue Technologie entwickelt, um LIMS und ELN in einer integrierten Software zu nutzen. Damit werden verwandte und interaktive Labor-Prozesse optimal abgebildet. Am Beispiel der Galenik kann damit etwa die Entwicklung einer neuen Formulierung im ELN dokumentiert werden. Bei jeder Formulierung sind auch sofort die im LIMS ermittelten Analytikdaten mit zugehörigen Stabilitätsuntersuchungen sichtbar.



Januar 2007

LabVantage hat den neuen Lager- und Logistik-Modul für Sapphire (Sapphire ASL) freigegeben. Sapphire ASL bietet die komplette Verfolgung und Verwaltung von Materialien und Laborproben, inklusive Versandunterstützung, wobei die Anforderungen im regulierten Bereich berücksichtigt werden.



August 2006

AJ Blomesystem hat mit LABpharma®eine neue LIMS-Produktvariante vorgestellt, die speziell den Anforderungen in Entwicklungs-, Galenik- und Kontrolllaboratorien gerecht wird. Dabei fokussiert das System primär auf die Branchen Pharma, Nahrungsmittel und den Consumer-Bereich und unterstützt beim GxP-konformen Laborbetrieb.



Juli 2006

Labtronics kündigt das Release von NEXXIS Version 3 an. NEXXIS ist eine Entwicklungsplattform, die es erlaubt gesicherte Labordatenmanagement-Lösungen zu entwickeln und zu implementieren. Das neue Release beinhaltet u.a. einen voll funktionalen Web Client für den Zugriff auf die Applikation. Vorkonfigurierte Anwendungen wie z.B. Geräte Kalibrierung sind erhältlich.



Juni 2006

STARLIMS hat den Abschluss eines OEM Vertrags mit EMC bekannt gegeben, der zum Ziel hat, die EMC Documentum Technologie in das eigene LIMS zu integrieren. Mit der neuen Lösung STARLIMS Content Manager“ soll die Funktionalität von LIMS, Scientific Data Management Systemen (SDMS) and Electronic Laboratory Notebooks (ELN) in einem System integriert werden.



März 2006

Die dialog EDV Systementwicklung GmbH hat in ihrem Labor-Informations- und Management-Systems diaLIMS eine grafische Chargenrückverfolgung integriert, welche durch ein IFS-Audit (IFS = International Food Standard) als Referenzklasse eingestuft wurde. Damit sind alle Qualitätsdaten zu den Chargen des Produktionsprozesses gemäß Richtlinie EU-VO 178/2002 rückverfolgbar.



Februar 2006

Als einer der ersten LIMS-Anbieter hat die iCD. GmbH im Februar für ihr LIMS LABS/Q durch die SAP AG das Interface zu SAP R/3 sowie zum CIDX 4.0 zertifizieren lassen. Das auf SAP NetWeaver basierende Interface beinhaltet die Schnittstellen zu SAP-QM, sowie die Verwendung der CIDX-Message "Certificate of Analysis" zur Zertifikatsverteilung und zur automatischen Übernahme von Zertifikatsergebnissen. Zusätzlich wurde auch ein Teil der LABS/Q-Anwendung in das NetWeaver-Umfeld integriert.



Dezember 2005

Thermo Electron Corporation kündigt mit „Darwin LIMS” ein neues Produkt an, das auf Produktion, R&D sowie Qualitätskontrolle in der Pharmaindustrie ausgerichtet ist. Das LIMS repräsentiert eine vorkonfigurierte Lösung (commercial-off-the-shelf) mit dem Ziel, umfangreiche Anpassungsarbeiten bei der Systemeinführung zu vermeiden. Das LIMS beinhaltet Funktionen wie Dissolution und Content Uniformity Tests, Stabilitäts Management, Produkt und Batch Management sowie diverse Schnittstellen.



Oktober 2005

Thermo Electron Corporation hat die neue Softwareversion 3.1 von Galileo LIMS freigegeben, welche zusätzliche Funktionen für in-vitro ADME/Tox Experimente enthält, um so die Effizienz in Entwicklungslabors mit High-Throughput Anforderungen zu steigern. Unter anderem werden jetzt auch Experiment-Typen wie IC50-shift Assays und PAMPA Permeabilitätsstudien unterstützt.



Mai 2005

LabVantage Solutions Inc. stellt die Sapphire(TM) BioBanking Lösung vor, die Ihren Schwerpunkt in der Verwaltung und Verfolgung biologischer Proben z.B. im Rahmen klinischer Studien oder der pharmazeutischen Entwicklung hat. Eine Integration in das LIMS des Unternehmens ist gewährleistet.



Februar 2005

Die Profibus Nutzerorganisation e.V. hat in Zusammenarbeit mit der Dechema und dem Spectaris e.V. einen Workshop durchgeführt, der die Einsatzmöglichkeiten für die Feldbustechnik im Labor zum Thema hatte. Ziel war es, Anwender, Gerätehersteller, LIMS- und Feldbusspezialisten zusammenzubringen, um Perspektiven des Profibus-Einsatzes zu diskutieren. Der Profibus ist derzeit Weltmarktführer im Bereich der Feldbussysteme. (www.profibus.com)



September 2004

Applied Biosystems stellt die Software LS*LIMS (TM) vor, die auf Labors in den Bereichen Genomics und Proteomics fokussiert. LS*LIMS bietet Workflow-Funktionalität, wie auch eine Interface-Bibliothek, um spezifische Laborgeräte, vom DNA Analyzer bis zum PCR System anzubinden.



Juni 2004

LabLogic Systems Ltd., ein Anbieter von LIMS Software für ADME-Studien, gibt den neuen Produktrelease DEBRA 5.5.4 frei. Zu den Erweiterungen zählen eine neue Treatment-Methode für Formulierungen, neue Berichte, Statistik-Funktionen etc.



Mai 2004

Die Hexal AG beauftragt das Softwarehaus MAQSIMA GmbH mit der Einführung der Softwarelösung MAQSIMA LAB in den Labors der Unternehmenszentrale in Holzkirchen. Eine weitere Ausdehnung des LIMS auf andere Laborbereiche und Standorte ist geplant.



April 2004

Die SAP AG stellt auf der ANALYTICA 2004 erstmals ihre Qualitätsmanagementlösung in Form eines "Enterprise LIMS" vor. Die Anwendung bietet eine nahtlose Integration zwischen Labor und Logistik im SAP-ERP System.



zum Archiv